Scroll to top
© 2021, made with love by lookfamed, All right reserved.
de

Social Media News Juni 2021


lookfamed - 11. Mai 2021

Mit diesen Neuerungen bieten Instagram & Co. ganz neue Möglichkeiten für Unternehmen und Creator

Instagram überrascht uns immer wieder mit wertvollen Neuigkeiten. So können nun Stories geplant, Captions automatisch erstellt und die Instagram Accounts auf dem Homescreen platziert werden. Was diese Änderungen bieten und welche Änderung auch TikTok für uns bereithält, erfahrt ihr in diesem Blogpost.

Storyplanung mit Facebook Business Suite

Es ist das Update, welches wohl viele herbeigesehnt haben: die Planung der Instagram Stories.

Bisher war es lediglich möglich, die Stories in Echtzeit zu veröffentlichen. Dank des Business Suite Tools ist es nun möglich, die Stories zu produzieren und im Tool für eine bestimmte Uhrzeit einzuplanen.
Gerade für die Influencer- und Social Media Branche erleichtert dieses Tool die Planung der Social Media Strategie. Die Stories können nun in dieser App erstellt und geplant werden, sodass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt auf Instagram (oder auch auf Facebook) live gehen können. Die geplanten Stories (und Beiträge) sind demnach in einem Inhaltskalender aufgelistet und Unternehmen behalten somit den Überblick. Diese Funktion ist allerdings bislang noch nicht für jeden Nutzer zugänglich.

Caption Sticker für die Instagram Story

Der Video Content in der Social Media Branche wird immer relevanter. Viele Nutzer sehen sich diese Inhalte ohne Ton an, sodass den Instagram Stories oft Untertitel hinzugefügt werden. Jeder, der dies schon einmal gemacht hat, weiß, wie aufwendig die Untertitel sind und wie viel Zeit sie in Anspruch nehmen. Mit dem neuen Caption Sticker wird dieser Schritt erleichtert.
Die Funktion ermöglicht es, automatische Untertitel in den Stories erstellen zu lassen. Zu finden ist die Funktion in der allgemeinen Sticker Auswahl bei Instagram. Sobald dies ausgewählt wird, startet der Transkriptionsprozess und die Captions erscheinen direkt auf dem Bildschirm. Nachdem die Untertitel erstellt wurden, kann der Creator verschiedene Designmöglichkeiten auswählen und die Story gestalten.

Wann dieser Sticker für alle Instagram Nutzer zur Verfügung steht, ist noch offen. Aber eines steht fest: Diese Funktion beschleunigt und erleichtert die Storyerstellung enorm.

Shortcuts für unterschiedliche Accounts

Bisher war es möglich, im Hauptmenü oder durch das Anklicken des Profilbildes zwischen zwei Accounts zu wechseln. Nun ermöglicht Instagram eine dritte Möglichkeit, die Accounts direkt auszuwählen. So können Interessenten nun auf dem Homescreen des Smartphones einzelne Shortcuts erstellen, um sich direkt im richtigen Account einzuloggen. Dies funktioniert, indem lang auf den ausgewählten Account geklickt wird. Hier lässt sich nun auswählen, welcher Account als Shortcut auf dem Startbildschirm angezeigt werden soll.

Auch diese Funktion ist noch nicht in allen Updates verfügbar, wird mit der Zeit aber vermutlich für alle Nutzer möglich sein.

Die Exklusivität der Stories

Die eigenen Inhalte auf Instagram werden auf unterschiedliche Art und Weise verbreitet. So werden Reels, IGTVs und Beiträge auch gerne einmal in der Story geteilt, um die Follower darauf aufmerksam zu machen. Viele Nutzer sehen sich oft lediglich den Story Content an und vernachlässigen den Feed. Die Aktualität des Feeds geht dadurch verloren und die Authentizität der Storyfunktion wird vernachlässigt. Instagram möchte die Exklusivität der Stories hervorheben und verhindert bereits bei einigen Nutzern das Teilen von Feed Posts in der Story.

Inwiefern sich diese Funktion durchsetzen wird und wie diese bei den Nutzern ankommt, ist noch unklar. Viele Nutzer sehen das Teilen von Feed Posts in der Story allerdings auch als Möglichkeit, neue Inhalte zu entdecken und auf neue Accounts aufmerksam zu werden.

Instagram Likes

Diese Funktion wurde vor einiger Zeit bereits bei bestimmten Nutzern getestet. Doch nun ist es offiziell: Alle Nutzer haben die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob die “Gefällt-mir”-Angaben angezeigt werden sollen oder eben nicht. Die Nutzer können hier differenzieren, ob sie lediglich auf die Likes im Feed verzichten oder aber auch, ob die Likes des eigenen Profils seinen Follower angezeigt werden. Die zweite Option kann für jeden zu veröffentlichen Beitrag erneut eingestellt werden.

Hier bleibt es spannend, inwiefern diese Funktion bei Creatorn und Unternehmen angenommen wird.

TikTok Themen Feed

TikTok arbeitet an einem neuen Themen Feed für Nutzer. Der neue Feed soll demnach in Kategorien aufgeteilt und speziell auf die Interessen der Nutzer angepasst werden. Diese Kategorien gehen von Sport über Comedy bis hin zu Gaming. Dieser neue Feed bietet Nutzern die Möglichkeit, noch individuellere Kurzclips zu konsumieren und diese nach den eigenen Interessen zu filtern. Die Nutzer haben somit nicht mehr lediglich einen Hauptfeed zur Verfügung, sondern können zwischen verschiedenen Kanälen wechseln.

 

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News