Scroll to top
© 2021, made with love by lookfamed, All right reserved.
de

Black Friday 2021 – So gelingen die perfekten Influencer Kampagnen


lookfamed - 20. Oktober 2021

Wann die Planung beginnen sollte und wie man mit Influencern zusammenarbeitet.

Er gilt als der umsatzstärkster Tag des Jahres für Händler:innen und im Influencer Marketing: Der Black Friday, beziehungsweise die Black Week, die jährlich im November stattfindet. Unternehmen und Händler:innen tummeln sich zu dieser Zeit auf Instagram & Co., um die in ihren Augen besten Influencer:innen für ihre Kampagnen zu gewinnen und mit Rabattcodes nur so um sich zu werfen. Um aus diesem Wust aus Werbung und Rabatt aus der Masse herauszustechen, haben wir als Influencer Marketing Agentur einmal unsere besten Tipps zusammengefasst. Aber vorab:

Wann ist Black Friday 2021?

Der Black Friday findet in diesem Jahr am 26. November 2021 statt. „Traditionell“ ist der Black Friday immer der Freitag nach dem in den USA gefeierten Thanksgiving, der jedes Jahr am vierten Donnerstag des Monats November stattfindet. Nach dem Black Friday folgt dann am Montag der sogenannte „Cyber-Monday“, der vor allem von dem Unternehmen Amazon geprägt wurde. An diesem Cyber Monday gibt es dann noch einmal ganz neue Deals, die lediglich von Händler:innen online zu erhalten sind. Am Black Friday gelten diese Deals im Gegenzug auch für die Händler:innen im Einzelhandel.

Wieso, weshalb, warum Black Friday?

Der Black Friday (im November 2021) – und seit einigen Jahren auch der Cyber Monday – gilt als umsatzstärkster Tag des Jahres im Influencer Marketing, an dem Unmengen an Rabatten die Käufer:innen für Shopping-Events locken. Vor allem für jüngere oder kleinere Unternehmen, aber natürlich auch für die etablierten Größen (wie eben beispielsweise Amazon), ist dieser Tag also eine gute Möglichkeit, die Abverkäufe, also die Sales, noch einmal erheblich anzukurbeln. Der Fokus liegt also ganz klar auf der Performance durch die Rabatt-Aktionen. Für diese werden sich in der Regel Influencer:innen mit ins Boot geholt, die die Angebote und Sale-Events durch individuelle Rabattcodes noch einmal zusätzlich ankurbeln. Der Black Friday stammt aus den USA.

Generell findet der Black Friday in der Social Media Welt bisher vor allem auf der Plattform Instagram statt. Der Fokus liegt dabei ganz deutlich auf den authentischen Instagram Stories. Wieso? Die Story eignet sich besser als der klassische Feed, wenn es um das Thema Storytelling geht (warum das beim Black Friday so wichtig ist, erzählen wir euch in einem späteren Teil dieses Blogposts). Zudem ist die Affiliate-Link-Einbindung für die vielen Schnäppchen hier sehr viel einfacher und zudem wird so für Unternehmen messbarer, welche Sales tatsächlich über die engagierten Influencer:innen generiert wurden.

Influencer:innen haben, vor allem auf Plattformen wie Instagram und TikTok, eine enorme Reichweite, die sich Unternehmen für ihre Black Friday Deals zu Nutze machen können und sollten, wenn sie auf das Online-Marketing setzen möchten.

Wie findet man passende Influencer:innen?

Letztendlich unterscheidet sich der Black Friday auf Seiten der Unternehmen in Bezug auf die Arbeit mit Influencer:innen nicht wirklich von den sonstigen Kampagnen des Jahres. Auch hier ist es enorm wichtig, dass die Content Creator:innen mit Bedacht ausgewählt werden. Die Influencer:innen müssen zu den Zielen des Unternehmens passen. Ist beispielsweise das Ziel, möglichst viele Sales durch den Rabatt zu generieren, so ist es relevant, dass mit Partner:innen zusammengearbeitet wird, die eine kaufkräftige Community haben. Zudem ist es essentiell, dass die Influencer:innen auch mit ihrem Auftreten und ihren Werten zum Kooperationspartner passen. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist natürlich außerdem, dass die Talents auch zu den zu bewerbenden Produkten oder Dienstleistungen passen und den perfekten Fit dazu darstellen.

Wie setzt man eine Black Friday Kampagne um?

Top-Angebote, Top-Deals und Top-Marken? Der Black Friday gleicht häufig einem Wust aus Werbung und Rabatt in den Sozialen Netzwerken, im Rahmen dessen die Kund:innen auf der Suche nach den besten Schnäppchen sind. Umso wichtiger ist es also, dass, wenn Unternehmen sich dazu entschieden haben, diesen Tag für ihre Werbezwecke zu nutzen, sie sich von der Konkurrenz abheben. Ein kreatives Konzept ist dabei ein Muss.

So wichtig die Sales für Online-Händler und Online-Shops in dieser Zeit auch sind, weil auf ihnen meist der Fokus liegt: Der Branding-Aspekt sollte auch bei den besten Angeboten nicht vernachlässigt werden. Das bedeutet, dass man kreative Kampagnen umsetzt, die den (potenziellen) Kund:innen im Gedächtnis bleiben, sodass man auch nach dem Black Friday (im besten Fall natürlich bis zum nächsten Black Friday) noch davon profitiert.

Unternehmen sollten den Mut haben, im Rahmen des Black Fridays 2021 auch einmal etwas anderes auszuprobieren. Einen Rabattcode an ausgewählt Influencer:innen vergeben – das macht fast jedes Unternehmen und viele Kund:innen, aber auch Influencer:innen, haben schon lange keine Lust mehr auf schlichte Prozent Rabatte. Unser Tipp ist also, sich bewusst durch ausgewählte Formate von der Konkurrenz abzuheben.

Wie wäre es also beispielsweise, die Black Friday Bewerbung im Jahr 2021 einmal nicht in der Instagram Story stattfinden zu lassen, sondern in den Reels auf die Schnäppchen aufmerksam zu machen? Und statt auf einfache Rabattcodes zu setzen, könnte man sich voll und ganz auf das Storytelling fokussieren und die Kampagne in Form eines Rätsels anbieten. Und: Unternehmen sollten auch einmal darüber nachdenken, ob sie die eigene Kampagne tatsächlich auf den Black Friday legen möchten oder ob sie, um sich abzugrenzen, vielleicht eine Woche davor oder danach werben oder die Cyber Week einmal anders nutzen, um auf die besten Deals und Black Friday Angebote aufmerksam zu machen.

Wichtig ist zudem, sich nicht nur von der Konkurrenz abzuheben, sondern auch von sich selbst im Vergleich zu anderen Kampagnen über das Jahr verteilt. Wenn ein Unternehmen also beispielsweise das ganze Jahr über Rabattcodes anbietet, dann sollte in der Black Week oder am Cyber Monday 2021 vielleicht ein anderer Code oder besonders hohe Rabatte geboten oder durch andere Benefits überzeugt werden.

Mehr Input gefällig?

Wenn ihr noch weitere Fragen zum Thema Black Friday 2021 habt und wissen wollt, wie ihr den Black Friday Sale bestmöglich nutzen könnt, dann schaut sehr gerne einmal auf unserem Instagram Profil @lookfamed vorbei – hier haben wir in einem ausführlichen Video aufgezeigt, wie eine Kampagne für diesen so wichtigen Tag im Influencer Marketing aussehen kann. Zudem haben wir bereits im letzten Jahr – zum Black Friday 2020 – in unserem Podcast „What the Infl***ncer?“ über das Thema gesprochen und wichtige Insights geteilt, hört hier auch gerne einmal rein.

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News