Scroll to top
© 2021, made with love by lookfamed, All right reserved.
de

So machst du Geld mit Twitch!


lookfamed - 25. August 2021

Als Streamer Geld verdienen? So geht’s.

Twitch wurde 2011 gegründet, heute ist sie eine der größten und wichtigsten Streaming Plattformen. Über 3 Millionen Streamer gibt es auf Twitch, die meisten davon im Bereich Gaming. Viele nutzen aber auch die Chat-Funktion, bei der sie vor der Kamera sitzen und sich über den Chat miteinander unterhalten. Für einen gewissen Zeitraum konnte sogar Karaoke-Partys im Stream veranstaltet werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde Twitch 2020 immer beliebter. Immer mehr Social-Media-Stars sind auf der Plattform aktiv und tragen somit ebenfalls zur steigenden Popularität bei. Warum also nicht mit dem Streamen Geld verdienen? Welche Möglichkeiten es dafür gibt, verraten wir im Folgenden.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir uns auf unserem Blog dazu entschieden, bei Personenbezeichnungen das generische Maskulinum zu verwenden. Dies erfolgt vollständig wertfrei und hat lediglich redaktionelle Gründe. Sämtliche Sprachformen gelten selbstverständlich für alle Geschlechter.

Welche Möglichkeiten gibt es, mit Twitch Geld zu verdienen?

Influencer Marketing

Wie bei allen sozialen Netzwerken gibt es auch auf Twitch die Möglichkeit, als Creator bezahlte Kooperationen mit Unternehmen einzugehen. Klassisches Sponsoring läuft so ab, dass Unternehmen den Creator kontaktieren und schließlich dafür bezahlen, ihre Produkte im Stream zu werben. Creator sind dabei nicht von tatsächlichen Verkäufen abhängig, sondern erhalten einen festen, vorher vereinbarten Betrag. Sie sollten dabei die Zusammenarbeit immer mit einer „Productplacement“-Einblendung kennzeichnen. Je größer die Reichweite des Creators und je höher das Engagement der Nutzer, desto mehr Geld lässt sich durch Influencer Marketing einnehmen.

Affiliate Programme

Wer mindestens in den letzten 30 Tagen insgesamt 500 Minuten an sieben verschiedenen Tagen gestreamt hat, dabei mindestens drei gleichzeitige Zuschauer hatte und bereits 50 Follower sammeln konnte, kann bei Twitch zu einem sogenannter Affiliate werden. Mit dem Affiliate Programm von Amazon „Amazon Associates“, können Creator so zusätzliches Geld verdienen. Sie erstellen Affiliate-Textlinks für bestimmte Produkte, die auf Amazon verfügbar sind und fügen ihre Associate-Tracking-ID am Ende des Links hinzu. Wenn ein Nutzer dann auf diesen Link klickt, erhält der Streamer nicht nur für das beworbene Produkt, sondern für alle Produkte im Einkaufswagen eine Provision. Gerade bei teurer Technik lohnt sich dies besonders.

Spielverkäufe

Twitch ist eine Plattform, die vor allem von Gamern genutzt wird, um andere an ihrem Spielvergnügen teilhaben zu lassen. Es ist also nicht abwegig, das Gaming-Unternehmen Interesse daran haben, Produkte über Twitch zu vertreiben. Affiliates haben deswegen die Möglichkeit, Spiele oder kostenpflichtige Extrainhalte zu bewerben.  Das Kaufangebot befindet sich dabei direkt auf der Kanalseite unterhalb des Videos. Pro Verkauf erhält der Streamer eine Provision von ungefähr 5%. Die Zuschauer des Streams unterstützen bei einem Kauf über Twitch nicht nur den Creator, sondern erhalten ab einem Einkauf von 4,99$ eine Belohnung in Form von einer Twitch Truhe, eine Art virtuelles Abzeichen.

Twitch Partnerprogramm

Nachdem ein Streamer das Archivement „Weg zum Affiliate“ abgeschlossen hat, gibt es die Möglichkeit, zum Twitch Partner aufzusteigen. Um Twitch-Partner zu werden, müssen Creator in den letzten 30 Tagen 25 Stunden gestreamt haben, diese 25 Stunden müssen an mindestens 12 verschiedenen Tagen gesammelt werden und der Creator muss durchschnittlich 75 Zuschauer pro Streaming vorweisen können. Bei Erfüllung dieser Anforderungen ist die Aufnahme in das Partnerprogram allerdings noch nicht garantiert. Jede Anfrage wird von Twitch einzeln über eine Dauer von bis zu 7 Werktagen geprüft. Die Wartezeit lohnt sich jedoch. Eine Partnerschaft bietet einige (finanzielle) Vorteile.

Werbung

Wenn Twitch den Creator als lukrativen Partner wahrnimmt, schalten sie Werbung auf dem Kanal. Der Creator kann so an den gezeigten Werbeanzeigen mitverdienen und dabei selbst bestimmen, wie oft und wie lange sogenannte Mid-Roll-Einblendungen während des Streams gezeigt werden. Pro Stunde ist es möglich ungefähr vier Werbeblöcke zu schalten. Creator erhalten je 1.000 Zuschauer 2-5$. Creator sollten allerdings darauf achten, ihre Zuschauer nicht mit zu viel Werbung zu vergraulen.

Bezahlte Abos

Als Partner können Creator auf Twitch ihren Stream als kostenpflichtiges Abo vermarkten. Von dieser sogenannten „Subscriptionfee“ wird die Hälfte an Twitch selbst und die andere Hälfte an den Creator abgetreten. Damit die Nutzer aber überhaupt bereit sind, sich auf ein solches kostenpflichtiges Abo einzulassen, muss der Creator ihnen gewisse Vorteile einräumen, wie zum Beispiel bestimmte Vorrechte im Chat oder die Einbindung in exklusive Events. Mit dem Anreiz, dem Creator näher zu sein, sind wahre Fans durchaus gewollt, zu zahlen.

Bits

Wie TikTok hat auch Twitch eine Eigenwährung, die Bits. Das Prinzip ist ähnlich: Nutzer können für echtes Geld Bits kaufen und diese während des Streams an die Creator spenden, um diese anzufeuern. Für Nutzer bedeutet der Einsatz von aufmerksamkeitserregenden Bits als animierte Emoticons im Chat, dass sie Anerkennung in Form von Abzeichen oder Ranglisten erhalten. Zudem erlangen sie dadurch die Bestätigung der Streamer und gewisse Vorteile bei E-Sport Events. Je höher die Anzahl der Bits, desto größer sind die animierten Emoticons. 100 Bits kosten momentan 1,47€. Creator können aber selbst einstellen, ab wie vielen Bits eine Cheernachricht in den Chat gesendet werden kann. Diese Maßnahme ist sinnvoll, um Spam zu reduzieren.

Introducing Cheering: Celebrate, together. | Twitch Blog

Weitere Möglichkeiten

Unabhängig von der Plattform Twitch selbst, gibt es noch weitere für Creator, mit ihren Stream Geld zu verdienen. Auch ihnen steht es zum Beispiel frei, von ihren Zuschauern Spenden über Paypal oder andere Plattformen anzunehmen. Besonders beliebt sind außerdem Plattformen wie Patreon, mit denen Streamer über monatliche Abonnements Umsatz generieren können. Die zahlenden Nutzer erhalten im Gegenzug meist Extrainhalte, wie Einblick hinter die Kulisse, oder dürfen bestimmte Game-Wünsche ausrichten. Hinzu kommt, dass Creator ihre Stream auf YouTube hochladen können. Mit YouTube-Werbung steigen die Einnahmen nochmal extrem.

Fazit

Bei der steigenden Popularität von Twitch ist es nachvollziehbar, dass Creator das Verlangen verspüren, mit ihren Streams Geld zu verdienen. Twitch selbst unterteilt seine Creator deswegen entsprechend ihrer Reichweite in zwei Kategorien, die Affiliates und die Partner. Bereits als Affiliate hat man die Möglichkeit, als Influencer über bezahlte Kooperationen, Links oder Spielverkäufe Geld zu verdienen. Bei Partnern schaltet Twitch Werbung, sie können ihre Abos monetarisieren oder Bits von ihren Zuschauern in Einnahmen umwandeln.