Scroll to top
© 2019, made with love lookfamed, All right reserved.

Wie erstellt man ein Business-Profil?


lookfamed - 15. Februar 2018 - 0 comments

Business-Profile kann man seit August 2016 auf Instagram erstellen, um so euer Außenprofil selbst zu gestalten. Durch dieses Feature hat der Nutzer Zugriff auf Zielgruppen-Statistiken. So können ab sofort Informationen zur Demografie, Reichweite und Impressionen eingesehen werden, wodurch Werbeanzeigen optimierter eingesetzt werden können. Mit einem Business-Profil könnt ihr euch eure beliebtesten Beiträge anzeigen lassen und herausfinden, zu welcher Tageszeit eure Follower am aktivsten sind. Durch den „Promote“-Button könnt ihr direkt Werbeanzeigen freischalten. Hierzu wird das geplante Budget sowie die Zielgruppe ausgewählt. Außerdem können eure Follower dadurch Kontaktdaten wie eure Mailadresse, Telefonnummer oder auch euren Firmensitz sehen. Dies erleichtert die Kommunikation zwischen euch und euren Followern erheblich.

Hierzu eine Schritt für Schritt Anleitung, um euren Instagram-Account in ein Business-Profil umzuwandeln:

[ultimate_carousel slides_on_desk=”1″ slides_on_tabs=”1″ slides_on_mob=”1″ infinite_loop=”off” autoplay=”off”][bsf-info-box icon_size=”32″ title=”Step 1″]2

 

Unter Optionen wählt ihr die Modifikation „In Business-Profil umwandeln“ aus.

[/bsf-info-box][bsf-info-box icon_size=”32″ title=”Step 2″]

neu1Euer Business-Profil mit eurer Facebook-Seite zu verbinden ist sehr sinnvoll, um so noch mehr Reichweite zu schaffen. Klickt hierfür einfach auf „Seite auswählen“.

Wenn ihr noch keine Facebook-Seite besitzt, könnt ihr euch nun einen Seitentitel ausdenken und diesen in das Feld eintragen. Der Titel eurer Seite sollte dem Namen eurer Marke, eures Unternehmens oder eurer Organisation entsprechen. Gleichzeitig wählt ihr noch eine Kategorie aus, der ihr euer Unternehmen zuordnen würdet.

[/bsf-info-box][bsf-info-box icon_size=”32″ title=”Step 3″]2

Wenn ihr wollt, könnt ihr Schritt zwei und drei auch überspringen. Dann beginnt ihr direkt mit der Einordnung eures Unternehmens in eine Kategorie.

Als nächstes können Informationen angegeben werden, durch die eure Follower euch kontaktieren können. Beispielsweise eure E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder euren Firmensitz.

Achtung: Um euer Profil in ein Business-Profil umwandeln zu können, muss euer Profil öffentlich sein! Dazu einfach auf den Button unten klicken.

[/bsf-info-box][bsf-info-box icon_size=”32″ title=”Step 4″]neu2

Nun habt ihr ein Businessprofil erstellt mit dem ihr ab sofort mehr Reichweite schaffen könnt und besser mit euren Followern interagieren.

[/bsf-info-box][/ultimate_carousel]

Weitere Influencer News