Scroll to top
© 2021, made with love by lookfamed, All right reserved.
de

So ranked ihr dank SEO hoch bei Google!


Telja Reinersmann - 19. Oktober 2021

Ein Gastbeitrag unserer Texterin und SEO-Expertin Telja

Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) ist eine Online-Marketing-Disziplin. Sie umfasst alle Maßnahmen, die zu einem besseren organischen, also unbezahlten, Ranking in Suchmaschinen führen (beispielsweise bei einer Google Suche). Ziel ist es, die eigene Website auf eine der höchsten Positionen in den Suchergebnissen zu bringen. Die meistgenutzte Suchmaschine ist eine, die mit Sicherheit jedem von uns eine Begriff ist: Nach wie vor ist es nämlich Google, dies kann jedoch von Land zu Land variieren.

Suchmaschinen

Es gibt unterschiedliche Suchmaschinen im Web, von welchen Google noch immer Marktführer ist. Um User:innen eine möglichst gute Experience zu bieten, soll in den Suchmaschinen immer das relevanteste Ergebnis für eine Suchanfrage ausgespielt werden. Zu diesem Zweck entwickeln sich Suchmaschinen immer weiter. Größere Änderungen werden bei Google beispielsweise durch die Core Updates eingebaut. Diese sorgen nach Definition dafür, dass es auf Websites immer mehr um den User:innen geht und weniger um die Suchmaschine selbst.

Was genau in den Algorithmus hineinspielt und welche Änderungen es bei den Google Updates gibt, ist nicht vollständig bekannt. Google hält sich zu den Neuerungen meist eher bedeckt. Viel Information lässt sich jedoch durch SEO Expert:innen und SEO Tools herausfinden. Eine der wichtigsten Erfolgsstrategien in der Suchmaschinenoptimierung ist daher die stetige Weiterbildung.

SEM, SEO, SEA – das sind die Unterschiede

Das Search Engine Marketing (SEM) ist der Oberbegriff für die Bereiche Search Engine Optimization (SEO = Search Engine Optimization, zu deutsch: Suchmaschinenoptimierung) und Search Engine Advertising (SEA). Es geht darum, über Suchmaschinen User:innen auf die eigene Website zu führen. Dies geschieht entweder durch organische Suchergebnisse (im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung) oder durch bezahlte Anzeigen (im Rahmen von SEA). Beide Aspekte können für den Erfolg einer Website äußerst relevant sein.

SEO-Maßnahmen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das Ranking der eigenen Website zu verbessern. Die Maßnahmen können entweder selbst oder von einem oder einer SEO-Manager:in durchgeführt werden. Dies richtet sich nach der Größe des Unternehmens und dem zur Verfügung stehenden Budget.

Content-Marketing

Mit Content-Marketing wird per Definition die Gesamtheit des Contents bezeichnet, der von einem Unternehmen oder einer Marke bereitgestellt wird (beispielsweise auch auf Social Media). Ziel ist es, User:innen ein möglichst gutes Erlebnis im Rahmen dieser Content-Strategie zu liefern, damit diese wiederum zu Käufen, Abonnements oder ähnlichem animiert werden. Es kann hilfreich sein, eine individuelle Content-Marketing-Strategie zu konzipieren, um die Ergebnisse zu verbessern.

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sind mit Content meist Texte gemeint. Um diese zu optimieren, sollten unter anderem relevante Keywords verwendet werden. Hilfreich sind zudem eine gute Struktur – d.h. genügend Unterüberschriften – und gute Inhalte und Information, mit welchen der User umfangreich informiert wird.

Keywords

Keywords sind die Worte, nach denen ein/e User:in bei Google etc. sucht. Wird hier beispielsweise der Begriff „suchmaschinenoptimierung“ eingegeben, dann werden Websites ausgespielt, die Content zu genau diesem Thema bereitstellen. Auf der anderen Seite versuchen Website-Betreiber relevante Keywords zu verwenden, um gute Rankings zu erzielen. Während es früher noch verschiedene Möglichkeiten gab, um dabei zu tricksen (z.B. Keyword-Stuffing), wird heute immer mehr gehaltvoller Content belohnt. Bietet eine Website eine gute User Experience, dann erhöht sich deren Chance, in den Suchergebnissen weiter oben zu stehen.

E-A-T

Die Abkürzung steht für Expertise (Fachwissen), Authoritativeness (Autorität), Trustworthiness (Vertrauenswürdigkeit). Das Konzept ist Teil der Search Quality Evaluator Guidelines von Google. Es ist jedoch umstritten, ob E-A-T ein Rankingfaktor ist oder nicht.

Möchte man mit der eigenen Website diese drei Bereiche abdecken, dann sollte man sich in den/die User:in hineinversetzen. Was möchte der User zum Thema lernen? Was hebt mich von anderen Unternehmen ab? Wie vertrauenswürdig erscheint meine Website für die User:innen?

Technisches SEO

Technisches SEO ist ein Überbegriff für verschiedene SEO-Strategien. Er bezeichnet unter anderem die Aspekte On-Page- und Off-Page-SEO. Grundsätzlich geht es darum, dem Google-Crawler die Arbeit zu erleichtern: Je einfacher die Website gecrawlt werden kann, umso besser ist üblicherweise das Ranking.

Hinweis: Beim Crawling durchsucht die Suchmaschine das Web nach neuen Inhalten. Diese werden dann indexiert und können bei Suchanfragen zukünftig ausgespielt werden.

Onpage-Optimierung

Mit dem Onpage SEO (auch: On-Page-Optimierung) sind alle Maßnahmen gemeint, mit der die eigene Website aus SEO- und User-Sicht verbessert wird. Es geht bei der Onpage-Optimierung unter anderem um schnelle Ladezeiten, klare Strukturen, interne Verlinkung und mehr.

Das Gegenstück zur Onpage- ist die Offpage-Optimierung. Wie nutzerfreundlich eine Website ist, wird in der Google Search Console über die sogenannten Core Web Vitals dargestellt.

Off-Page-Optimierung

Off-Page-SEO umfasst vor allen Dingen externe Verlinkungen auf die eigene Website – die sogenannten Backlinks. Je mehr (vertrauenswürdige) Quellen von anderen Websites auf die eigene Website verlinken, umso besser ist in der Regel das Ranking. Absehen sollte man vom Link-Kauf. Dieser wird von Google mittlerweile recht gut erkannt und stark abgestraft. In schweren Fällen rankt die eigene Website dann gar nicht mehr, da sie aus dem Google-Index genommen wird.

Strukturierte Daten

Mit strukturierten Daten werden bestimmte Seitenelemente markiert. Dies können zum Beispiel Tabellen oder Rezepte sein. Durch die Nutzung strukturierter Daten kann Google die Seiteninhalte besser verstehen und sie den User:innen gezielter ausspielen.

Social SEO

Social Signals (Kommentare, Likes, Shares) haben üblicherweise keinen Einfluss auf das Google-Ranking einer Website. Sie können jedoch die Sichtbarkeit indirekt erhöhen, indem z.B. auf die Seite verlinkt wird.

Wie erfolgreich bin ich bei Google?

Um aktuelle Rankings und die Zahl der Website-Besucher zu überprüfen, kommen vor allem die Google Search Console (kostenfrei) und Google Analytics (teilweise kostenfrei) infrage. Hier werden wichtige Daten bereitgestellt, mit denen Website-Betreiber ihren aktuellen SEO-Erfolg einschätzen können. Ist man noch Anfänger auf dem Gebiet, sollte man sich erst einmal an die kostenfreien Funktionen halten. Mit mehr Erfahrung können die zusätzlichen Funktionen dann eine Überlegung wert sein.

Sollte ich eine SEO-Agentur beauftragen?

Kennt man sich selbst mit dem Thema SEO nicht aus, dann ist eine SEO-Agentur oder ein:e SEO-Manager:in sicherlich eine Überlegung wert. Man sollte dabei jedoch auf das eigene Budget achten – externe Anbieter:innen sind meist eher kostspielig. Eine seriöse Agentur kann man daran erkennen, dass sie keine leeren Versprechungen macht (z.B. „Wir bringen Sie mit bestimmten Keywords garantiert auf Platz 1 bei Google!“). Außerdem sollte sie auf die Bedürfnisse der Kund:innen eingehen. Möchte beispielsweise ein regionaler Handwerker seinen Kundenstamm erweitern, dann ist es überflüssig, das Ranking weltweit verbessern zu wollen.

Die Vorteile von Suchmaschinenoptimierung

Da die User:innen bei Google immer mehr im Fokus stehen, lohnt sich die SEO-Optimierung gleich zweifach. Zum einen sorgt sie dafür, dass der eigene Blog oder E-Commerce Shop von den Kund:innen gefunden werden kann. Zum anderen wird die Nutzerfreundlichkeit der eigenen Website verbessert. Die User:innen halten sich tendenziell lieber auf der Website auf und werden eher zu Käufen oder ähnlichem animiert.

Unser Tipp: Erst einmal klein anfangen. Es gibt viele kostenfreie SEO-Maßnahmen, die das Ranking bereits erheblich verbessern können. So kann man die eigene Website optimieren ohne große Summen zu investieren.

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News