Scroll to top
© 2020, made with love lookfamed, All right reserved.
de

So erleichtert ihr euren Weg zur effektiven Social Media Strategie!


lookfamed - 20. Oktober 2020

Um erfolgreiches und effektives Social Media Marketing zu betreiben gilt es einige wichtige Dinge zu beachten. Wir erklären euch, wie ihr Schritt für Schritt zur effektiven Social Media Strategie gelangt!

Was ist das Wichtigste beim Social Media Marketing?

Sehr wichtig beim Social Media Marketing ist die Ehrlichkeit und die Authentizität. Um bei der Community einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen ist es wichtig, das Unternehmen authentisch und passend zum Image zu präsentieren.

Der Content ist dabei auf die Expertise anzupassen: Mehrwert ist hier das Stichwort. Ein Unternehmen ist Experte in seinem Bereich und kann die vorhandenen Informationen, das Wissen oder auch Tipps und Tricks an den Follower weitergeben und verbreiten.

Für Unternehmen, die Produkte vermarkten, ist es wichtig, über die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen zu informieren, die Marke bekannt zu machen und vorzustellen.

Bei allen Formen des Social Media Marketings ist die Vernetzung untereinander ebenfalls einer der wichtigsten Punkte, die beachtet werden sollten.
Der Austausch mit der Community, dabei spielt es keine Rolle ob zu Privatpersonen (die auch zu potenziellen Kunden werden) oder zu anderen Unternehmen, ist in den Sozialen Netzwerken wichtiger denn je. Aktives Community Management hilft außerdem dabei, seinen Content zielgerecht auf die Zielgruppe auszurichten zu können und somit langfristigen Erfolg zu generieren.

Schritt für Schritt zur effektiven Social Media Strategie

1. Ziele definieren und Zielgruppe festlegen

Wie bei eigentlich allen Strategien steht die Zielsetzung an erster Stelle. Mithilfe von Zielen fällt es leichter, Erfolg zu generieren und das Große und Ganze im Auge zu behalten.

Ziele für eine Social Media Strategie könnten sein:

  • Bekanntheitsgrad steigern
  • Kunden binden
  • Kundenneugewinnung
  • Imageverbesserung
  • Absatz erhöhen

Um auch einen zeitlichen Überblick zu erhalten bietet es sich an, die Ziele und somit die Strategie zeitlich grob zu planen und zwischen kurz-, mittel- und langfristigen Zielen zu unterscheiden.

Die Ziele einer Social Media Strategie sollten dabei „SMART“ definiert werden:

Specific

Die Ziele sollten so spezifisch und konkret wie möglich definiert werden: Was, Wer, Wie, Wo, Wann?

Measurable

Hier sollten konkrete Kriterien zur Messung der Ziele festgelegt werden. Hier eignen sich beispielsweise die Followerzahlen, Likes oder Shares.

Attractive

Ziele sollten positiv und attraktiv formuliert werden. Alle Beteiligten sollten hinter der Strategie stehen und sich und seine Fähigkeiten voll einbringen. Dies funktioniert am besten durch eine positive Formulierung der Ziele.

Realistic

Die Ziele sollten realistisch gesetzt und formuliert werden, damit sie mit geplanten Maßnahmen umsetzbar sind.

Timed

Zu jedem Ziel gehört eine klare Terminvorgabe, bis wann das Ziel erreicht werden soll. Eine klare Deadline hilft dabei, das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren.

2. Maßnahmen ableiten und Inhalte festlegen

Aus den vorhandenen Zielen lassen sich bestimmte Maßnahmen ableiten, die zum Erreichen der Ziele und zum Erfolg beitragen. Dabei sollten die Wünsche des Kunden einbezogen werden, um gezielt handeln zu können.

Aus den definierten Zielen lässt sich der Social Media Content ableiten, der den Followern angeboten werden soll. Sollen die Produkte im Fokus stehen? Soll dem Follower Mehrwert in Form von Tipps und Tricks geboten werden oder dient die Plattform dazu, einen Einblick hinter die Kulissen zu geben?

Mit dem groben Überblick der Inhalte und der Verantwortlichen ist es einfacher, die weitere Planung anzugehen.

3. Plattformen festlegen

Bevor mit der Umsetzung der geplanten Social Media Strategie angefangen werden kann, muss zunächst einmal festgelegt werden, auf welchen Plattformen das Marketing umgesetzt werden soll. Dabei ist es nicht nötig, direkt auf allen Plattformen gleichzeitig präsent zu sein. Unternehmen sollten individuell analysieren, welche Social Media Plattform zum Erreichen der zuvor aufgestellten Ziele beiträgt. Dabei muss geschaut werden, auf welchem Kanal die Zielgruppe primär anzutreffen ist. Unternehmen sollten beachten, dass verschiedene Ziele nach verschiedenen Plattformen verlangen. So eignen sich einige beispielsweise besser, um Aufmerksamkeit zu erregen und andere sind vor allem dann gut geeignet, wenn es darum geht, die Verkäufe zu erhöhen.

4. Themenplanung

Nachdem die Ziele und die Zielgruppe festgelegt sind und entschieden wurde, auf welcher Plattform das Social Media Marketing umgesetzt werden soll, geht es an die konkrete Planung des Contents. Dabei ist es wichtig, regelmäßig hochwertigen Content zu bieten und den Follower zu binden und neugierig zu machen.

Hilfreich bei der Planung ist ein Redaktionsplan. Ein Redaktionsplan kann beispielsweise in Form einer Excel-Tabelle angelegt werden und enthält eine Übersicht über den gesamten Content, beispielsweise für einen Monat, in Form von Bildern inklusive vollständigen Captions und außerdem Planungen für alle Plattformen, die bespielt werden.

Dieser gewährleistet, dass regelmäßig Inhalte geteilt werden können und ein Überblick über die Planung besteht. Es verhindert, dass spontan die Inhalte und Ideen ausgehen und nicht ständig improvisiert werden muss.

5. Just do it

Der letzte wichtige Punkt ist: ausprobieren. Doch auch beim Ausprobieren sollte das gesetzte Ziel nicht in Vergessenheit geraten.

Social Media ist so vielfältig und schnelllebig wie nichts Vergleichbares. Gerade am Anfang sollte man viele verschiedene Arten ausprobieren und schauen, was bei der Zielgruppe am besten ankommt, um darauf aufbauen zu können. Stetige Reportings helfen dabei, die richtige Strategie zu finden. Es sollte also regelmäßig analysiert werden, welcher Content welchen Erfolg generiert und ob die Umsetzung zielführend ist.

Außerdem sollte Luft für Spontanität gelassen werden, um auf Veränderungen und aktuelle Themen einzugehen.

Geheimtipps für euren Social Media Auftritt

Hochwertiger & authentischer Content

Der Content sollte professionell und authentisch sein, damit die Community Mehrwert daraus ziehen kann und sich mit der Marke und dem Content identifizieren kann.

Mix aus Produkt/Dienstleistung und Persönlichkeit

Social Media kann dafür genutzt werden, die Produkte zu präsentieren und bekannt zu machen. Doch um das Ziel der Authentizität zu verfolgen, eignen sich persönliche Hintergrundinfos wie beispielsweise Behind-the-Scenes-Aufnahmen von spannenden Projekten, Events oder auch von den alltäglichen Aufgaben.

Community Management

Ein Unternehmen sollte sich zwar professionell präsentieren, doch sich ebenfalls wie eine Privatperson verhalten: liken, kommentieren, auf Stories reagieren. Mit dem Follower in Kontakt treten und die Nahbarkeit zu gewährleisten ist eins der erfolgreichsten Methoden, um die Community zu halten und zu überzeugen, denn genau das macht Social Media aus.

Spontane Reaktionen

Da Social Media sehr unvorhersehbar ist und sich schnell verändert, sollte auf aktuelle Trends, Funktionen und ähnliches schnell reagiert werden, um der Community gerecht zu werden und der Konkurrenz Stand zu halten.

Fazit

Um sich als modernes und erfolgreiches Unternehmen zu präsentieren ist es unumgänglich, auf Social Media präsent zu sein. Das Erfolgsrezept liegt in individuellem Content, der zum Image des Unternehmens passt und die Community langfristig bindet. Authentizität, hochwertiger und individueller Content mit Mehrwert sowie Community Management sind hier die Stichwörter, um auf Social Media Erfolg zu generieren.

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News