Scroll to top
© 2020, made with love lookfamed, All right reserved.
de

Richtig Werben auf TikTok


lookfamed - 15. Juli 2020

Wie Unternehmen die junge und moderne Plattform für ihre Zwecke nutzen und in wenigen Schritten zur perfekten Werbeanzeige kommen. 

Werbung auf TikTok ist in den vergangenen Monaten zu einem immer relevanteren Thema geworden. Unterstützt durch das neue Feature „TikTok for Business“ befindet sich die Plattform immer mehr auf dem Weg in Richtung Monetarisierung. Nun hat die Plattform vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen etwas ganz Besonderes gelauncht: Das „Back-to-Business Programm“, das es über ein Selbstbuchungstool ermöglicht, Werbeanzeigen autonom zu schalten. Wie dieses funktioniert, erfahrt ihr in unserem Blogpost. 

Werbeanzeigen mithilfe eines Selbstbuchungstools

Bisher haben vor allem große und namhafte Unternehmen auf Werbeanzeigen und/oder -kampagnen auf der Plattform zurückgegriffen. Mithilfe des TikTok Ad Managers können Unternehmen ganz autonom Anzeigen über ein Selbstbuchungstool schalten. Damit auch kleinere Unternehmen in Zeiten von Covid-19 die Werbemöglichkeiten auf TikTok nutzen können, wurde das Selbstbuchungstool nun auch für diese in Deutschland eingeführt. „Wir wissen aber auch, dass gerade viele kleine Unternehmen wirtschaftlich angeschlagen sind, weshalb wir unseren kleinen Anteil leisten wollen, damit diese bei ihren Zielgruppen Sichtbarkeit und Engagement erhalten“, sagte Thomas Wlazik, Head of Monetization & Sales bei TikTok Deutschland dazu. 

Das Tool erinnert stark an den Facebook Werbeanzeigenmanager. Es besteht aus einem Dashboard für die Anzeigenschaltung sowie zahlreichen Statistiken für das Controlling. Es ermöglicht Unternehmen jeglicher Größe, die richtige Zielgruppe durch effiziente Prozesse anzusprechen. Dafür wurden neue kreative Features und Performance-Funktionen gelaunchtdie speziell für kleinere Unternehmen integriert wurden. Das Tool wird weltweit eingeführt und ist ab Herbst in Deutschland zur Nutzung freigegeben. 

7 Schritte zur perfekten Werbeanzeige

Bisher ist das Tool noch nicht in Deutschland verfügbar. Wir zeigen euch jedoch bereits jetzt, wie das Tool aussieht und wie ihr es in wenigen Schritten zur eurer perfekten Anzeigenschaltung schafft. 

Schritt 1: Zielsetzung

Wer zum ersten Mal das neue Tool nutzt, muss eine neue Kampagne mit einem Werbeziel erstellen. Dabei könnt ihr zwischen den drei Zielen Traffic, Conversion und App-Installation wählen. Entscheidet vorab für euch, was ihr mit eurer Kampagne erreichen möchtet und legt euer Budget fest. Erst dann könnt ihr euch effektiv für eines der drei Ziele entscheiden. 

Quelle: YouTube @dineshjangid

Schritt 2: Individualisierung

Im nächsten Schritt ist es möglich, weitere Details auszuwählen und euch somit eure Kategorie oder mögliche Tags auszusuchen. Dies könnt ihr passend zu eurem Unternehmen tun. Für eure individuelle Kampagne könnt ihr für eine bessere Orientierung auch ein Profilbild und einen Anzeigennamen kreieren.   

Quelle: YouTube @dineshjangid

Schritt 3: Gestaltung

Im nächsten Schritt, unter dem Reiter „Creative Type“, könnt ihr nun auswählen, wie eure Ad eigentlich aussehen soll. TikTok probiert für eure Anzeige verschiedenste Formate, wie beispielsweise Bild-, Bewegtbild- oder Text-Ads aus und identifiziert für euch die beste Performance. 

Schritt 4: Zielgruppe

Nun könnt ihr eure eigene Zielgruppe definieren. Dabei könnt ihr diese nicht nur durch demografische Merkmale wie Geschlecht oder Alter festlegen, sondern für potenzielle Käufer auch noch ihre Interessen auswählen. Bei diesem Schritt ist es wichtig, dass ihr für euch eure Zielgruppe ganz genau definiert habt und wisst, wen ihr mit eurer Anzeige erreichen möchtet. Je genauer ihr dies getan habt, desto besser könnt ihr die Merkmale eure Zielgruppe für eure Ad eingeben. Ein Messtool rechts oben zeigt euch, wie eng oder breit ihr eure Zielgruppe definiert habt und wie ihr sie besser eingrenzen könnt. 

Quelle: YouTube @dineshjangid

Schritt 5: Laufzeit

Im nächsten Schritt könnt ihr nun festlegen, wann eure Anzeige ausgespielt werden soll und wie lange. Das ist natürlich sowohl eine strategische Frage als auch eine Frage eures Budgets. Für die ersten Werbeanzeigen solltet ihr erst einmal kürzere Zeiträume wählen, um alles auszuprobieren. 

Schritt 6: Budgetverteilung

Wenn ihr euch für eine Laufzeit und für ein allgemeines Budget für die Anzeige entschieden habt, könnt ihr nun auswählen, wie ihr dieses über die Laufzeit verteilen wollt. Ihr könnt beispielsweise für den ersten Tag ein höheres Budget wählen als für die darauffolgenden Tage. Dabei könnt ihr zwischen den Optionen „Standard“ wählen, sodass euer Budget gleichmäßig über den gesamten Zeitraum verteilt wird oder ihr entscheidet euch für „Accelerated“ und erzielt schnellstmöglich in kürzester Zeit die größten Effekte. 

Schritt 7: Kreativität

Was ist das Wichtigste bei einer TikTok-Werbeanzeige? Die Kreativität natürlich! Hier könnt ihr euch nun für die Art eurer Anzeige entscheiden. Hier empfehlen wir eindeutig das Videoformat statt des Bildformats, weil TikTok von Clips und der Dynamik dieser lebt. Ladet dazu in diesem Schritt einfach eine Videodatei hoch, die dann im Feed der Nutzer als In-Feed Ad ausgespielt wird. 

Fazit

Da das Tool erst ab Herbst in Deutschland verfügbar ist, bleibt bisher nur zu spekulieren, ob es – gemeinsam mit TikTok for Business – ein weiterer Schritt in die richtige Richtung für das Werben von Unternehmen auf TikTok sein wird. Bisher lässt sich aber bereits sagen, dass kleinere Unternehmen das Selbstbuchungstool ohne viel Übung oder Erfahrung leicht nutzen können werden. Ob TikTok aber tatsächlich zur neuen Hauptwerbeplattform wird, bleibt zu diesem Zeitpunkt noch abzuwarten.  

 

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News