Scroll to top
© 2020, made with love lookfamed, All right reserved.
de

How to: Instagram Stories für Unternehmen


lookfamed - 20. Januar 2021

Die Instagram Stories werten das Unternehmensprofil noch einmal auf. Für langfristigen Erfolg gilt es, einige wertvolle Basics zu kennen.

Gerade für Unternehmen bieten die Instagram-Stories viele Chancen, um sich von der Masse abzuheben und die eigene Bekanntheit zu steigern. Doch um die individuellen Ziele zu erreichen, ist eine gut durchdachte Strategie unumgänglich und sollte mit folgenden Fragen entwickelt werden:

  • Welche Zielgruppe möchtest du auf Instagram erreichen?
  • Welches Ziel soll mit der Story-Strategie erreicht werden (Umsatzsteigerung, Bekanntheitsgrad, Neukundengewinnung, Kundenbindung, etc.)?
  • Welche Geschichte möchtest du erzählen?
  • Welche Werte möchtest du vermitteln?
  • Wie möchtest du wahrgenommen werden?

Auch, wenn die Stories nur für eine bestimme Zeit verfügbar sind und nicht als „perfekter“ Content gelten, ist es wichtig, mit einer Planung zu starten, um seiner Community maximalen Mehrwert bieten zu können.

So nutzt du die Instagram Stories und hebst dich von der Konkurrenz ab

  1. Qualität

    Qualitativ hochwertige Stories sind das A&O, um die Follower schnell von sich zu überzeugen. Dabei geht es nicht darum, die Stories in einem Fotostudio perfekt aufzunehmen. Vielmehr geht es darum, zu beachten, dass die Stories beispielsweise nicht verwackelt und verpixelt sind. Die Stories sollten gut zu verstehen, abwechslungsreich gestaltet sein und dem Follower Mehrwert bieten.

  2. Kontinuität

    Wenn die erste Story veröffentlicht wurde, ist der erste Schritt getan. Doch jetzt ist es wichtig, sich ein kontinuierliches Format zu überlegen, um die Follower regelmäßig mit interessantem Content zu versorgen. Der Follower wird nach einiger Zeit ganz gezielt auf die Stories warten und das Unternehmensprofil direkt ansteuern. Hierfür bieten sich beispielsweise wöchentliche Formate an, die auf Fortsetzung bauen und das Interesse wecken. Hier eignet es sich, sich als Experte zu positionieren und das eigene Wissen Stück für Stück an die Follower weiterzugeben.

  3. Persönlichkeit

    Die Persönlichkeit ist der wichtigste Punkt des Contents. Die Social-Media-Welt lebt mittlerweile von Authentizität und Nahbarkeit. Umso wichtiger ist es, sich in den Stories als authentische und echte Person zu präsentieren und zu zeigen, dass man einer von „ihnen“ ist. Die Follower identifizieren sich mit dem Unternehmen und bauen somit das Interesse weiter aus.

  4. Interaktion
    

    Die Interaktion unterstreicht den Aspekt der Persönlichkeit noch einmal deutlicher. Sobald das Profil greifbar ist und als „echte Person“ angesehen wird, wollen die Nutzer aktiv kommunizieren. In den Stories sollte bestenfalls kein Monolog geführt werden, vielmehr sollte ein aktiver Dialog herbeigeführt werden. Dies funktioniert am besten durch die Fragetools, bei denen man die Follower dazu animiert, Fragen zu beantworten oder aber auch Fragen zum Unternehmen zu stellen. Auch auf Direkt-Nachrichten hinzuweisen ist eine gute Möglichkeit, ein Gespräch mit den Followern zu beginnen und eine Verbindung aufzubauen. Welche Art von Interaktion für die eigenen Unternehmensziele am besten geeignet ist, wird durch Ausprobieren bewusst und sollte dementsprechend aktiv ausgebaut werden.

  5. Spontanität

    Auch, wenn die Planung einer Social-Media-Strategie wichtig ist, um regelmäßig interessanten Content bieten zu können, ist es ungefähr genauso wichtig, Luft für spontane Aktionen und Themen zu lassen. Die Sozialen Netzwerke sind sehr schnelllebig und aktuelle Themen gehen rasant um die ganze Welt. Um sich als professionelles Unternehmen zu präsentieren, sollten alle Veränderungen und Neuigkeiten aktiv beobachtet und überlegt werden, inwiefern und zu welchem Zeitpunkt darauf eingegangen wird.

How to start: Instagram Stories

Als Social Media Agentur haben wir schon einige Storyformate ausprobiert und Strategien entwickelt. Aus diesem Grund haben wir für euch unsere Last-Minute Tipps und Tricks zusammengestellt, um sofort mit den Instagram Stories starten zu können:

  • Seid spontan!
    Was steht an dem heutigen Tag an oder was habt ihr im Büroalltag in den letzten Tagen Aufregendes erlebt? Erzählt es eurer Community!
  • Behind the Scenes!
    Gebt Einblicke hinter die Kulissen und zeigt eurer Community doch einmal eure Mitarbeiter, euer Büro oder eure alltäglichen Aufgaben!
  • Expertise
    Ihr seid Experte auf eurem Gebiet. Was bietet sich also besser an, als sein Wissen weiterzugeben und interessante Tipps mit seiner Community zu teilen?
  • Produktvorstellung
    Einige eurer Produkte befinden sich wahrscheinlich noch in eurem Büro. Also nehmt sie euch und zeigt euren Follower die Produkte im alltäglichen Gebrauch, am besten mit ein paar interessanten Hintergrundfakten.
  • Storytelling
    Verpackt eure Produkte in eine Geschichte. Welche Erfahrung habt ihr mir euren eigenen Produkten gemacht, welche Fun Facts schwirren im Büro rum? Erzählt es.
  • Umfrage
    Fragt eure Community ganz spontan danach, welche Formate ihnen bisher gefallen haben und welche Formate sie in Zukunft auf dem Profil sehen wollen. Dadurch stärkt ihr die Interaktion und gleichzeitig erfahrt ihr, an welchen Inhalten eure Zielgruppe interessiert ist.

Fazit

Die Instagram Stories haben sich nach Einführung schnell etabliert und sind heutzutage die beliebteste Umsetzung von Influencer Kampagnen. Wer also bis heute die Stories noch nicht für sich entdeckt hat, sollte direkt einmal damit anfangen und die Vielfältigkeit dieser Funktion für sich nutzen!

 

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News