Scroll to top
© 2019, made with love lookfamed, All right reserved.

Herausforderungen im Campaign Management


lookfamed - 30. August 2018 - 0 comments

Unsere Agentur erreichen oft Anfragen von verschiedensten Unternehmen, die auf der Suche nach einer passenden Influencer Kampagne sind. Viele Unternehmen haben bisher noch keine Erfahrungen mit Influencer Marketing gemacht und daher häufig keine Vorstellung davon, was beispielsweise auf Instagram möglich ist.

In der Konzeption einer Kampagne steht für uns zunächst die Definition der Ziele. Sollen mit der Kampagne Sales generiert werden? Möchte man die Reichweite der eigenen Social Media Kanäle aufbauen oder durch eine kreative Branding Kampagne auf sich aufmerksam machen? Die Ziele der Kampagne sind ausschlaggebend für das spätere Konzept und den Media Mix der Kampagne.

Im zweiten Schritt gilt es die Rahmenbedingung zu besprechen. Neben Timing und Budget geht es hier vor allem um die Definition der Zielgruppe, die mit der Kampagne erreicht werden soll. Diese ist maßgeblich für die Auswahl passender Influencer.

Nach der Abstimmung von Zielen und Rahmenbedingungen geht es in die Konzeption der Kampagne und die Auswahl passender Influencer. Hier sollten zwischen Kunden und Agentur schnelle Dienstwege etabliert werden. Damit die Kampagne erfolgreich konzipiert und umgesetzt werden kann, ist es wichtig, dass Unternehmen nicht zu kurzfristig an Agenturen herantreten. Es muss genug Zeit bleiben, dass wir das Konzept aufsetzen und die passenden Influencer kontaktieren. Hierbei müssen wir dann auf die Antwort der Influencer warten, um abschließend ein finales Angebot für die Unternehmen zu erstellen.

Sind die Influencer erst einmal für die Kampagne angefragt, sollten innerhalb von einer Woche die finale Zusage erfolgen und das konkrete Timing festgesetzt werden. Nur allzu häufig erhalten die Influencer Anfragen zu Kampagnen, die am Ende nicht umgesetzt werden. Auf Marke und Agentur hat das am Ende einen negativen Effekt und man bleibt nicht unbedingt in guter Erinnerung.

Wie bereits im letzen Newsletter angesprochen gibt es bei der Umsetzung einige weitere Herausforderungen. So arbeiten viele Unternehmen mit langwierigen Freigabeprozessen und reagieren nicht kurzfristig auf Rückfragen der Agentur bzw. der Influencer. Diese verzögerte Kommunikation wirkt sich negativ auf die Umsetzung der Kampagne aus und kann zu Unzufriedenheit führen und am Ende sogar dazu, dass das Ergebnis der Kampagne nicht den Erwartungen entspricht.

Damit Kunde, Agentur und Influencer gemeinsam eine erfolgreiche Kampagne umsetzen können empfehlen wir folgende Tipps:

  • Unternehmen sollten das Ziel der Kampagne klar definieren können
  • Die plattformspezisichen Besonderheiten sollten in die Konzeption der Kampagne einbezogen werden
  • Rechtzeitig mit der Anfrage an uns herantreten, damit ausreichend Vorlauf für die Vorbereitung besteht
  • Aussagekräftige Briefings erarbeiten, damit lange Freigabeprozesse vermieden werden können
  • Kreative Freiheit der Influencer zulassen
  • Gegenseitiges Vertrauen
  • Schnelle Reaktionswege

Last Minute Kampagnen?

Natürlich setzen wir für unsere Kunden auch Last Minute Kampagnen um. Durch unseren engen Kontakt zu unserem Influencer Netzwerk können wir Kampagnen häufig innerhalb von 24h mit passenden Influencern bestücken. Hier ist es allerdings wichtig, dass beim Kunden ebenfalls eine so kurzfristige Umsetzung möglich ist.

Natürlich kann es trotz Beachtung dieser Tipps hin und wieder zu Schwierigkeiten kommen,. Influencer sind Menschen und keine Werbebanner. Fehler können passieren. Entscheidend ist lediglich, wie wir mit diesen umgehen und ob ein vermeintlicher Fehler nicht die Chance einer noch authentischeren Umsetzung bereithält. Denn eine Sache sollte klar sein: Der Kampf um die besten Influencer hat längst begonnen und Unternehmen stehen vor der Herausforderung sich als attraktiver Kooperationspartner zu platzieren.

 

Weitere Influencer News