Scroll to top
© 2021, made with love by lookfamed, All right reserved.
de

Die Do’s und Dont’s im Influencer Marketing


lookfamed - 4. März 2021

Mit diesen Do’s und Dont’s steht dem erfolgreichen Influencer Marketing nichts mehr im Weg!

Das Influencer Marketing ist aus der Marketing Branche nicht mehr wegzudenken. Doch auch hier gilt es, einige wichtige Dinge zu beachten, um effektive Influencer Kampagnen umzusetzen und die Unternehmensziele erfolgreich zu erreichen. Welche Dinge beim Influencer Marketing auf jeden Fall beachtet werden sollten und bei welchen wichtigen Aspekten Marketingexperten aufpassen sollten, erfahrt ihr in diesem Blogpost!

Die Do’s im Influencer Marketing!

Es gilt, einige wichtige Aspekte im Influencer Marketing zu betrachten. Doch worauf kommt es an?

✅ Klare Zielsetzung

Es ist wichtig, die Ziele klar zu definieren: Welche Ziele sollen mit der Kampagne erreicht werden? Welcher Zweck steht hinter der Kampagne? Mit welchen Maßnahmen lassen sich diese Ergebnisse erreichen und messen?

Um erfolgreiches Influencer Marketing zu betreiben, kommen Unternehmen nicht an einer durchdachten Strategie mit klaren Zielen vorbei.

✅ Kick-Off – Auswahl des Influencers

Eine umfangreiche Vorbereitung ist das A&O jeder Marketingstrategie. So ist es bei einer Influencer Kampagne wichtig, die potenziellen Influencer zu analysieren. Welchen Stil vertritt der Influencer? Welche Zielgruppe wird mit dem Influencer erreicht? Können die Unternehmenswerte durch den Influencer vermittelt werden? Ein „perfect Match“ zwischen Influencer und Unternehmen inklusive seiner Produkte bzw. Dienstleistungen bietet dem Unternehmen geeignete Möglichkeiten, eine erfolgreiche Kampagne umzusetzen.

✅ Kontakte pflegen

Influencer Relations sind in der heutigen Zeit umso wichtiger, um authentisches und nahbares Influencer Marketing zu betreiben. Ein Unternehmen sollte nachhaltig denken und auf langfristige Kooperationen aufbauen. Wenn die persönliche Basis einmal geschaffen ist, kann das Influencer Marketing noch einmal auf eine neue Ebene gesetzt werden.

Ihr wollt weitere Do’s im Influencer Marketing? Wir haben sie für euch!

Die Dont’s im Influencer Marketing

❌ Zu wenig Freiraum

Während es wichtig ist, dem Influencer nicht zu viel Freiraum zu lassen, ist es genauso wichtig, nicht zu viele Vorschriften zu erteilen. Hier sollte eine perfekte Mischung gefunden werden, um erfolgreich mit dem Influencer zusammenzuarbeiten. Zu viele Vorschriften und Kontrollen bedrohen die Authentizität des Influencers und der Influencer Kampagne. Die Influencer wissen, welcher Inhalt bei der eigenen Community Anklang findet.

Empfehlenswert ist es, dem Influencer Rahmenbedingungen, beispielsweise zum Content oder zu den Postingszeiten, zu geben und gemeinsam an einer Strategie zu arbeiten.

❌ Nur auf Kennzahlen achten

Die Auswahl des Influencers sollte nicht lediglich nach den besten und höchsten KPIs entschieden werden. Die Kennzahlen, beispielsweise die Storyviews sowie die Followeranzahl, stellen einen wichtigen Punkt dar. Doch vielmehr kommt es auf die Authentizität und die Community der Influencer an. Es ist wichtig, dass der Influencer mit seiner Community ein freundschaftliches Verhältnis pflegt, um Empfehlungsmarketing betreiben zu können. Außerdem sollte der Influencer komplett hinter der Marke stehen und einen perfekten Fit zwischen Influencer und Unternehmen darstellen.

❌ Eine passive Rolle einnehmen

Es ist außerdem wichtig, aktiv mit dem Influencer zusammenzuarbeiten. Es ist nicht zu empfehlen, sich als Unternehmen bis zur Veröffentlichung des Content zurückzulehnen und alles von außen zu beobachten. Wichtig ist es, aktiv als Ansprechpartner zu agieren und bei Fragen von Seiten des Influencers Antwort zu stehen. Außerdem sollte die Veröffentlichung beobachtet werden und, sofern möglich, sollte das Unternehmen mit dem Unternehmensprofil auf die Inhalte reagieren und diese gegebenenfalls teilen, um eine noch größere Reichweite erreichen zu können. Eine Influencer Kampagne ist ein gemeinsamer Prozess und sollte als Miteinander verstanden werden.

Auch hier haben wir noch ein paar Dont’s, die während einer Influencer Kampagne beachtet werden sollten:

 

Fazit

Das Influencer Marketing ist eine vielversprechende Marketingstrategie, die in der erfolgreichen Vermarktung der Produkte definitiv in Betracht gezogen werden sollte. Doch hier ist es wichtig, in die enge Zusammenarbeit mit dem Influencer zu gehen und gemeinsam eine Strategie zu entwickeln, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Influencer Relations werden hier immer wichtiger und helfen dabei, die gesetzten Ziele zu erreichen und langfristige Kooperationen mit den Influencern aufzubauen.

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News