Scroll to top
© 2021, made with love by lookfamed, All right reserved.
de

Die Chancen und Risiken der Influencer als Vorbildfunktion


lookfamed - 28. August 2020

Influencer haben mittlerweile einen festen Platz als Vorbildfunktion in der Gesellschaft und vor allem für die jüngere Zielgruppe dienen sie als Personen, an deren Leben und Einstellungen sie sich orientieren möchten.

Seit vielen Jahren sind die Influencer und auch das Influencer Marketing nicht mehr aus den Köpfen wegzudenken. Jugendliche sehen zu ihnen auf, schenken ihnen in mehreren Situationen des Lebens Glauben und sehen sie als Freunde und Bekannte an. Welche Chancen und Risiken sich aus der Vorbildfunktion der Influencer ergeben, erfahrt ihr in unserem neuen Blogpost.

Die Chancen der Vorbildfunktion

Es lässt sich nicht mehr abstreiten, dass Influencer als Vorbild für viele junge Mädchen und Jungs gelten. Influencer dienen als junge, sympathische und erfolgreiche Personen, die eine persönliche Nähe zu ihren Followern aufbauen. Diese Möglichkeit bietet sich für andere Prominente nicht, da sie das private Leben eher gedeckt halten und ihre Fans nicht in all ihren alltäglichen Situationen mitnehmen.

Blogger präsentieren in den sozialen Netzwerken ihr Leben als eine Art virtuelles Tagebuch, man lernt sie in allen möglichen alltäglichen Situationen des Lebens kennen. An einem Tag sieht man seinen Lieblings-Influencer im Schlafanzug auf der Couch liegen, an einem anderen Tag dann auf einem schicken Event oder im Strandurlaub. Blogger nehmen ihre Follower überall mit hin, reden mit ihnen über Probleme und ihre Sorgen und zeigen ihnen, dass man sich mit ihnen identifizieren kann.

Durch den Beruf der Influencer ergibt sich zum einen die Chance, viele neue Freundschaften zu entwickeln, da man viel schneller in den Stories, in den Kommentaren oder auch durch die DMs in Kontakt treten kann und neue Menschen kennenlernt.
Influencer bieten außerdem Inspiration und Motivation. So können sie ihre Follower beispielsweise dazu aufrufen, sich umweltbewusster zu verhalten und Wert auf ein nachhaltigeres Leben zu legen. Des Weiteren sind beispielsweise die Fitnessblogger auf Instagram schon lange sehr beliebt und motivieren ihre Community, sich zu bewegen, Spaß an Sport und Fitness zu haben und ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln.

Eine weitere Chance bieten die Influencer bzw. die allgemeinen Vorbilder beim Prozess des Erwachsenwerdens. Vorbilder helfen den Jugendlichen beim Ablösen von den Eltern und steuern so der Entwicklung und Kreation einer eigenen Persönlichkeit bei. Sie werden selbstständig und entwickeln eigene Werte und eine eigene Sicht auf die Welt.

Die Chancen für Unternehmen

Auch für Unternehmen sind die Influencer eine große Chance, noch erfolgreicher zu werden und eine etwas andere Art des Vertriebs oder des Marketings zu erschließen. Für Unternehmen gelten die Influencer als Personen, die ihre Produkte glaubhaft und authentisch vermitteln können und somit den Verkauf ankurbeln oder auch Aufmerksamkeit generieren.

Die Gesellschaft vertraut grundsätzlich auf die Kaufempfehlung von Freunden und Bekannten, da für sie Glaubwürdigkeit an oberster Stelle steht. Durch die Nähe zu den Influencern und der persönlichen Bindung, sehen sie die Personen hinter der Kamera ebenso als Freunde oder Bekannte an und vertrauen auf ihrer Meinung.

 

View this post on Instagram

WARUM TRAINIERT IHR❓ Die Antwort auf diese Frage hat meist ästhetische Gründe: Abnehmen, Muskeln aufbauen, eine schöne „Strandfigur“ bekommen o.ä. Das Problem dabei: ➡️ Was ist, wenn das Ziel erreicht ist? Wie geht es dann weiter – geht es überhaupt weiter? Habt Ihr dann noch Motivation? ✖️ In den meisten Fällen ist die Antwort „nein“ und ich erlaube mir auch zu sagen: Wenn nur das ästhetische im Vordergrund steht, dann ist das „Abbrechen“ bzw. „Scheitern“ nur eine Frage der Zeit! Denn was ist, wenn mal das Gewicht stagniert – es nicht vorangeht, warum macht man das Ganze dann? 👉🏼 Der Sport sollte ein Hobby werden, eine Leidenschaft, die einen „erfüllt“ – so blöd es auch klingt! Ihr mögt kein stundenlanges Cardio? Ihr findet Gerätetraining langweilig? Dann macht es nicht bzw. sucht Alternativen!☝🏼 Findet die Art von Sport oder den Trainingsplan, der Euch Spaß bringt und den Ihr regelmäßig ausführen WOLLT! ✖️ Genau dann braucht Ihr auch keine Motivation dafür, keinen Hinterntritt – Ihr macht es aus eigenem Willen und der Erfolg ist dann nur ein netter Nebeneffekt!

A post shared by Fitness | Nutrition | Health (@lu_coaching) on

Die Risiken der Vorbildfunktion

Durch die Vorbildfunktion der Influencer entstehen neben den Chancen allerdings auch Risiken, die auf jeden Fall beachtet werden sollten. Die junge Zielgruppe bewundert ihre Idole. Dabei ist ihnen nicht bewusst, dass die Influencer nur wenige Minuten eines ganzen Tages auf Instagram & Co. zeigen können.

Da die Influencer in der digitalen Welt einen sehr hohen Stellenwert haben, ergibt sich für sie ebenfalls eine große Verantwortung gegenüber ihrer Follower. Die Jugendlichen glauben, dass alles real ist und ziehen sich damit in eine Art „Traumwelt“. Hierdurch kann es zu sinkendem Selbstwertgefühl der Follower kommen. Um das zu vermeiden, ist es für die Influencer umso wichtiger, Authentizität als eins der wichtigsten Ziele zu verfolgen.

Die Authentizität ist aus diesem Grund wichtig, um den Followern zu zeigen, dass eben nicht alles toll ist, was auf Instagram geteilt wird. Die Influencer teilen lediglich ein paar Minuten des Tages mit ihrer Community, die komplette Realität bleibt dabei häufig aus. Gerade deswegen ist es umso wichtiger, nicht nur die schönsten Minuten des Tages zu zeigen, sondern auch mal über Rückschläge und schlechte Tage zu sprechen, sofern man sich damit wohlfühlt. Sie müssen ihren Followern zeigen, dass es eben nicht wichtig ist, überall mithalten zu müssen und ein perfektes Leben zu führen. Die Follower können schnell Neid oder Selbstzweifel entwickeln, wenn sie sich das perfekte Leben ihres Lieblings-Influencers anschauen. Die Aufgabe der Influencer ist es in dem Zusammenhang also auch, ihren Followern zu zeigen, dass nicht alles perfekt und toll ist und es auch stressige Zeiten gibt.

 

View this post on Instagram

Zurzeit ist bei mir einfach so viel los 🕝 und ich habe so viele verschiedene Projekte parallel laufen, dass es mir manchmal schwer fällt einfach mal abzuschalten 🧘🏻‍♀️, in mich zu gehen und nachzuspüren wie es mir eigentlich gerade geht. Mir geht es gut ✨ aber ich würde gerne mehr im Moment leben und das alles, was gerade passiert intensiver genießen, und es nicht einfach so vorbeiziehen lassen so nach dem Motto "Hauptsache die To Do Liste wird kürzer". 🗒️ Darauf werde ich mich mehr fokussieren. 🤞🏻 Aber wie sagt man so schön: "Life has a way of testing a person's will, either by having nothing happen at all or by having everything happen at once." Wie ist es bei euch gerade? Steht euer Leben gerade ein bisschen still oder ändert sich bei euch auch so vieles? 🍃 Und wie schafft ihr es, trotzdem den Moment zu genießen? 💫 📸 by @laradziendziol

A post shared by kate (@kates.diary) on

Fazit

Die Influencer als Vorbilder bringen also sowohl Chancen als auch Risiken mit sich. Zusammenfassend lässt sich allerdings sagen, dass die Influencer eine geeignete Möglichkeit zur Weiterentwicklung der jungen Zielgruppe sind, wenn die richtigen Inhalte und Werte vermittelt werden. Die Influencer haben eine große Verantwortung gegenüber ihren Followern und der Einfluss auf die junge Zielgruppe wird wohl weiterhin steigen. Instagram & Co. sollte zur Unterhaltung, als Inspiration und als Ratgeber genutzt werden und allen Usern Spaß machen.

 

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News