Scroll to top
© 2021, made with love by lookfamed, All right reserved.
de

Das sind die größten Irrtümer im Influencer Marketing!


lookfamed - 15. Oktober 2020

Im Influencer Marketing stößt man immer wieder auf Irrtümer und Vorurteile. Nun ist es an der Zeit, diese Irrtümer aus dem Weg zu räumen, um die Relevanz des Influencer Marketings zu verdeutlichen.

Influencer Marketing funktioniert nur mit “Promis”

Es ist immer noch groß in den Köpfen verankert, dass das Influencer Marketing nur Erfolg bringt, wenn eine hohe Reichweite und Bekanntheit vorhanden sind. Doch für den Erfolg dieser Marketing-Strategie ist vielmehr die Auswahl des passenden Influencers entscheidend.

Wenn der Influencer die Zielgruppe anspricht, die für die Kampagne und die Produkte des Unternehmens relevant ist, und eine persönliche Bindung zu seiner Community führt, kann die Kampagne auch ohne die größte Reichweite sehr erfolgreich werden.

Entscheidend hierfür ist, wie bereits erwähnt, die Zielgruppe, die erreicht werden soll, sowie der Fit zwischen dem Produkt und dem Influencer und seinem Content. Der Influencer muss sich mit der Marke, dem Unternehmen und dem einzelnen Produkt identifizieren und dies authentisch an die Followerschaft bringen.

Influencer Marketing funktioniert nur mit hohem Budget

Auch dieser Irrtümer lässt sich nicht bestätigen. Influencer Marketing kann genauso gut von kleineren Unternehmen mit geringerem Budget erfolgreich umgesetzt werden.

Influencer mit einer etwas kleineren Reichweite haben aufgrund ihrer persönlichen Bindung zur Community die gleiche Möglichkeit, erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen. Diese Influencer verlangen in der Regel geringere Beträge, um Influencer Marketing zu betreiben. In diesem Fall unterstützen sich beide Seiten gegenseitig. Der Influencer bietet seine vorhandene Reichweite an, um Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Das Unternehmen unterstützt den Influencer dabei, in der Social Media Welt zu wachsen.

Beim Influencer Marketing lässt es sich entspannt zurücklehnen

Beim Influencer Marketing, so denken viele, macht der Influencer die Arbeit und das Unternehmen profitiert davon. Doch um eine erfolgreiche Kampagne gemeinsam mit einem Influencer umzusetzen, bedarf es eine Menge Arbeit und Zeit.

Die persönliche Bindung zwischen dem Unternehmen und dem Influencer ist genauso wichtig wie alles, was während der Kampagne der Zielverfolgung zurückzuführen ist. Eine enge Zusammenarbeit ist daher unumgänglich, um Erfolg zu generieren.
Die Beziehung sollte von Anfang an aufgebaut werden und im Laufe der Zeit gepflegt werden.

Eine enge Zusammenarbeit mit dem Influencer kostet Zeit und Mühe, weshalb Influencer Marketing auf keinen Fall bedeutet, sich entspannt zurück zu lehnen.

Influencer Marketing ist oberflächlich und die Marke wird nicht richtig dargestellt

Durch die beispielsweise gerade mal 15-Sekunden Sequenzen in einer Story sind viele der Meinung, dass das Influencer Marketing oberflächlich sei und die Marke eines Unternehmens nicht gerecht dargestellt wird.
Doch der Erfolg entsteht, wenn Unternehmen und Influencer sich zusammen tun und gemeinsam an der anstehenden Kooperation arbeiten und den Content planen. So können beide Seiten ihr Know-How in die Zusammenarbeit einbringen, um das Ziel zu erreichen. Neben der Story gibt es außerdem noch weitere Möglichkeiten, die Produkte längerfristig zu bewerben.

Der größte Teil der Kooperationen mit einem Influencer wird auf Instagram umgesetzt. Die Umsetzung kann im Feed, in den Stories, als IGTV oder auch als Live-Video geplant werden. All diese Möglichkeiten können gespeichert werden und beispielsweise auch im Nachhinein auf der Website eingebunden werden. Außerdem fehlt meist die Zeit, sich minutenlange Videos anzuschauen, weshalb gerade die Stories die beliebteste Methode einer Zusammenarbeit sind.

Der Creator weiß genau, was die Community sehen möchte und hat dadurch die beste Erfahrung, wie das Produkt den Follower überzeugen kann. Dabei sollte die Kreativität und das Know-How des Influencers nicht eingeschränkt werden.

Die erfolgreiche Influencer Marketing Kampagne besteht aus der Kommunikation und das Vertrauen in die Fähigkeiten des Einzelnen.

View this post on Instagram

Anzeige Ich glaub ich hab noch nie so mittendrin am Tag ein Bild gepostet haha SEHT IHR MICH HALLO? 😂🙌🏼😍 3x dürft ihr raten wer dieses Bild gemacht hat? 😃 Wir sind gestern nach der Schule noch kurz ins Büro gefahren und da hat Gabriel das Foto von uns gemacht 😍 hat er zuppa gemacht oder? 😁😍 Unser Büro für die Organizer ist echt unser ganzer Stolz geworden 🙌🏼😍 Wir haben einiges im Büro bei @depot_online bestellt! Unter anderem auch das Sofa 😃 (den Rest seht ihr in der Story) uuuund ich habe einen Code für euch bekommen, der allerdings nur noch heute gilt ☝🏼 Wer sich also mit ein paar Deko Teilen oder schönen Möbeln eindecken will, mit dem Code: kim10 spart ihr 10% 🥳🙌🏼❤️ Herbst Deko is comiiiinnnngggg Freunde 🍁 🎃 🍂 #newoffice #büro #Interior #Family

A post shared by die.kim 🌵 (@die.kim) on

Der Erfolg der Influencer Marketing Kampagnen lässt sich nicht messen

Ein weiteres, nicht bestätigtes Vorurteil ist das Messen des Erfolges. Der Erfolg sei schwer zu messen, da die Sequenzen sehr kurz sind und die Kooperationen beispielsweise in den Stories meist nur 24 Stunden sichtbar sind.

Doch der Erfolg ist abhängig vom Ziel. Je nach Ziel gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Erfolg zu messen und zu schauen, ob dieses erreicht wurde. Die Insights von Instagram geben einen Einblick in den Erfolg eines Beitrages oder einer Story. Hier lässt sich beispielsweise ablesen, wie viele Personen der jeweilige Post erreicht hat und wie oft dieser geteilt wurde. Andererseits wird der Erfolg an hoffentlich steigenden Umsatzzahlen gemessen.

Eine beliebte Methode, den Erfolg zu messen, sind Rabattcodes. Die Codes können von den Followern genutzt werden, um das Produkt zu kaufen und beim Kauf zu sparen. Für Unternehmen ist das eine Methode zu messen, inwieweit die Kampagne Reichweite gebracht hat und zu differenzieren, dass die steigenden Umsatzzahlen der Influencer Kampagne zuzuordnen sind.

Fazit

Das Influencer Marketing gilt als moderne und etablierte Methode, Produkte zu vermarkten. Trotz allem kommen immer wieder Irrtümer auf, die mit dieser Art des Marketings in Verbindung gebracht werden. Wer sich einmal ausführlicher mit dem Influencer Marketing beschäftigt, wird aber schnell merken, dass diese Irrtümer nicht bestätigt werden können, sondern dass die Vermarktung mit Bloggern viele Vorteile mit sich bringt, die Unternehmen für ihre individuellen Ziele nutzen können.

 

 

 

Lookfamed Newsletter

Weitere Influencer News