Scroll to top
© 2019, made with love lookfamed, All right reserved.

Authentische Einbindung von Werbung in den Alltag


lookfamed - 29. September 2019 - 0 comments

Jeder, der im Influencer Marketing Bereich arbeitet, weiß, dass Authentizität das A und O ist. Ein authentischer Blogger ist nicht nur sich selbst, sondern auch seinen Followern treu, und liefert somit den geforderten Mehrwert, den ein erfolgreichen Influencer von einem „schlechten“ Influencer unterscheidet.
In diesem Blogbeitrag wollen wir Euch etwas über das authentische Einbinden von Werbung in den Instagram Stories erzählen. Was unterscheidet eine gute Story-Werbeanzeige von einer weniger gelungenen? Wann sind Freigaben für Stories eine gute Option und wann sind sie eher hinderlich? Welche Fehler sollten unbedingt vermieden werden und welchen Dingen sollten mehr Freiraum gewährt werden? Besonders den Kunden, die eine Story bei lookfamed buchen möchten, möchten wir den folgenden Beitrag ans Herz legen.

Freigabe von Story Beiträgen

Für uns von lookfamed ist es sehr wichtig, dass die Kommunikation zwischen unseren Kunden und unseren Bloggern bei einer Buchung transparent bleibt. Alle Zahlen werden daher offengelegt und gemeinsam erarbeiten wir immer das bestmögliche Ergebnis, mit dem sich alle Beteiligten sicher und zufrieden fühlen. Da sie dem Kunden ein Gefühl von Sicherheit geben, werden Beiträge gerne unter den Bedingungen des vorherigen Briefings und der Freigabe über den Kunden, gebucht. Das Prinzip der Freigabe funktioniert wie bei der Text- und Bildabnahme von Feeds: Bevor der Beitrag vom Influencer gepostet wird, muss er vorher noch einmal vom Kunden „Korrektur gelesen“ werden. Das Briefing vorher legt fest, welche Inhalte in der Story enthalten sein sollten.

Durch diese Vorgehensweise können grobe Fehler vermieden werden, beispielsweise, dass der Marken- oder Produktname falsch ausgesprochen wird. Ein Grund, warum ebenfalls eine Story manchmal „zurückgegeben“ und neugedreht werden muss, ist, dass verwendete Filter Farben verfälschen können und dadurch das Produkt möglicherweise nicht mehr richtig dargestellt wird.

Diese Rahmenbedingungen sorgen zwar auf Seiten des Kunden für Sicherheit, allerdings muss oft die Kreativität des Bloggers darunter leiden. Der Worst Case wäre dabei der, dass Blogger eine Story drehen, bei der sie stumpf das Briefing vorlesen, um sich an alle Vorschriften zu halten und den Auftrag „abzuhaken“. Um so etwas partout zu vermeiden, ist es uns bei lookfamed sehr wichtig, das richtige Maß an Bedingungen und Freiheiten für die Zusammenarbeit zu finden.

Freigabe vs. Authentizität von Story Beiträgen?

Wird eine(r) unserer BloggerInnen für eine Story gebucht, sollte nie vergessen werden, warum das Story Format im Influencer Marketing sich so hoher Beliebtheit erfreut: Durch die begrenzte vierundzwanzig stündige Sichtbarkeit des Beitrags zeichnet sich das Format durch seine erhöhte Aktualität aus, die sich wiederum positiv auf die Authentizität von Werbebotschaften auswirkt. Daher ist es besonders wichtig, dass Stories tatsächlich in den aktuellen Kontext hineinpassen, damit sie nicht an Authentizität verlieren. Dies gilt besonders für vorgefertigte Stories! Ein absolutes Faux Pas wäre es daher, wenn ein Blogger eine Story postet, die eindeutig zu Hause gedreht wurde, die Follower aber durch die vorherigen Posts wissen, dass sich der Blogger momentan im Urlaub in Italien befindet.

Wir von lookfamed sind daher Befürworter der spontanen Werbeeinbindung in den Alltag. Bei manchen Bloggern werden Werbeanzeigen so beiläufig eingebunden, dass es ihren Followern gar nicht bewusst ist, dass gerade auf sie Einfluss genommen wird. Schöne Beispiele findet man zum Beispiel in den Stories unserer Bloggerin @die.kim. Diese hat zum Beispiel, als sie vom Oktober Fest Event zurückkam, ihre Fußmatte samt Koffer in ihren Stories gespostet, um ihren Followern zu zeigen, dass sie wieder zu Hause angekommen ist. Anschließend war die Anfrage zu der Matte so hoch, dass in Kooperation mit @mattilde.de ein Rabattcode freigegeben und ein spontanes Gewinnspiel freigeschaltet wurde.

Unsere lookfamed Empfehlung

Wann ist es denn nun sinnvoll, Stories unter Freigabenprozesse zu kontrollieren und wann ist es sinnvoll, den Bloggern kreative Freiheiten einzuräumen? Natürlich lässt sich dafür keine allgemeingültige Formel finden. In unserer Agentur wird diese Entscheidung allerdings anhand von bestimmten Metriken getroffen, wie die Erfahrung des Kunden, die Komplexität des Produkts und das Vertrauen in den Influencer. Je nachdem, wie diese Werte ausfallen, sollten Freigabenprozesse in Betracht gezogen werden. Zum Beispiel: Ist die Erfahrung des Kunden eher gering, die Komplexität des Produktes zudem hoch und das Vertrauen in den Blogger ebenfalls gering, dann empfehlen wir definitiv die Kontrolle durch einen Freigabenprozess. Bei „kleineren“ Bloggern ist es zum Beispiel eher sinnvoll, nochmal über die Story zu schauen, da hier Flüchtigkeitsfehler passieren könnten. In unserer Agentur sind dafür insbesondere die Blogger Manager zuständig, die in enger Zusammenarbeit mit ihren Influencern arbeiten und daher ein geschultes Auge auf die Beiträge haben.

Das Timing für einen Post festzulegen, kann sehr sinnvoll sein, wenn man auf eine geplante Sale-Kampagne oder auf ein Gewinnspiel aufmerksam machen möchte. Doch selbst wenn der Zeitpunkt des Posts definiert ist, ist es überaus wichtig, dass der Beitrag zum momentanen Alltag des Bloggers passt, ansonsten verfehlt das Posting schnell seine Wirkung.

Daher empfehlen wir eher, sich für eine flexible Einbindung in einem definierten Zeitraum zu entscheiden. So kann der Blogger selbst festlegen, wann die Werbeanzeige am sinnvollsten in den Kontext passt. Wir konnten die Erfahrungen sammeln, dass Stories, die aus der Situation heraus entstehen, durch ihre hohe Authentizität auch bessere Ergebnisse erzielen können. Gerade erfahrene Blogger haben die Kunst, Werbung wie nebenbei einfließen zu lassen, nahezu perfektioniert und benötigen daher keine Freigabenprozesse mehr. Uns von lookfamed ist es besonders wichtig, dass unsere Blogger sich in ihrer Kreativität ausleben dürfen und dabei die bestmöglichen Zahlen für unsere Kunden erzielen. Daher unterstützen wir unser Blogger in ihrer Kreativität mit unserem Insiderwissen und vermeiden es, durch zu strikte Vorgaben die Authentizität zu gefährden.

 

Weitere Influencer News